Altlußheimer CDU nominiert Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019

„Unser Altlußheim ist eine starke, selbständige Gemeinde mit einer hohen Lebensqualität. Dafür steht die CDU im Gemeinderat und heute wollen wir die Weichen stellen, dass dies auch so bleibt“, so eröffnete Ines Schweickert, die Vorsitzende der CDU-Altlußheim die Nominierungsveranstaltung zur Aufstellung des Wahlvorschlags der Altlußheimer Christdemokraten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019. In den vergangenen Wochen und Monaten habe man intensiv an der Zusammenstellung eines schlagkräftigen Teams gearbeitet und sei nun stolz Kandidatinnen und Kandidaten zu präsentieren, die engagiert, verantwortlich und innovativ sind – sei es als Unternehmer oder Arbeitnehmer, im Vorstand von Vereinen, in der sozialen Arbeit oder durch den Einsatz für Kultur, Landschaft und Umwelt.

Die Bewerberinnen und Bewerber sind jung oder erfahren, alteingesessen oder zugezogen, haben Familie oder sind Single, sind im Ort oder außerhalb tätig. „Sie bilden die Vielfalt in Altlußheim ab und bringen die unterschiedlichsten Bedürfnisse, Ideen und Visionen in die Ratsarbeit ein“, so Kay Schweikert, der Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion. Altlußheim engagiert und mit Augenmaß voranzubringen, dafür steht die CDU und dafür setzt die CDU-Altlußheim auf das Wissen und die Erfahrungen der Menschen.

Der Wahlvorschlag der Christdemokraten wird von den amtierenden Gemeinderäten angeführt. Platz 1 nimmt der CDU-Fraktionsvorsitzende Kay Schweikert ein. Kay Schweikert ist im Sozialausschuss und beim Zweckverband Lußheim vertreten sowie CDU-Verbindungsrat zur Freiwilligen Feuerwehr. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Ines Schweickert und Dr. Marco Veselka. Ines Schweickert ist Bürgermeisterstellvertreterin, Bausachverständige der CDU-Fraktion, Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Technik sowie im Abwasserzweckverband vertreten. Dr. Marco Veselka vertritt die CDU-Fraktion als Finanzexperte im Verwaltungsausschuss sowie die Altlußheimer Interessen in der Mitgliederversammlung der Volkshochschule Hockenheim. Als Familienvater sind ihm eine moderne, passgenaue Kinderbetreuung und beste Bildung für unsere Kinder besonders wichtig.

Auf Platz 4 folgt Florian Schmidt, der familiär tiefverwurzelt in Altlußheim und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist. Als junger Obstbaumeister und Inhaber des Obsthofladens in der Rheinhäuser Straße steht er für den Erhalt der landschaftlichen Ressourcen unserer Gemeinde und eine nachhaltige, regionale Erzeugung hochwertiger und gesunder Lebensmittel. Thomas Kirchgäßner (Tischler) folgt auf Platz 5. Der leidenschaftliche Fischer ist Vorsitzender des SFC Rheinsalm. Darüber hinaus war Thomas Kirchgäßner auch bei der Altlußheimer Guggemusik und den Kerweborscht aktiv.

Iria Villhauer, die sich als diplomierte Sozialpädagogin insbesondere für die sozialen Belange in der Gemeinde einsetzen möchte, damit das Leben am Rheinbogen noch attraktiver wird, folgt auf Platz 6. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der katholischen Kirchengemeinde und verfasst Kindergeschichten. Auf Platz 7 folgt Ludwig Raff, der vielen Altußheimerinnen und Altlußheimern durch sein Engagement in der Seniorenbetreuung und Krankenpflege sowie seiner ehrenamtlichen Tätigkeit in der katholischen Kirchengemeinde als Pfarrgemeinderat bestens bekannt ist.

Auf Platz 8 kandidiert Jenny Külbs (Bürokauffrau). Als erste Frau in diesem Amt lenkt sie als SVA-Vorsitzende die Geschicke des Sportvereins. Mit den Sorgen und Nöten der örtlichen Vereine ist sie bestens vertraut. Als berufstätige Mutter zweier Kinder liegt ihr die Kinder- und Jugendbetreuung in Altlußheim besonders am Herzen. Auf Platz 9 wurde mit Bernd Bär ein selbständiger Maurermeister nominiert. Als verantwortungsvoller Unternehmer bietet Bernd Bär jungen Menschen regelmäßig einen Start ins Berufsleben. In seiner Freizeit engagiert er sich als 1. Vorsitzender des Angelsportverein Altlußheim.

Auf den Plätzen 10 und 11 kandidieren Christian Steiger und Frank Ueltzhöffer. Christian Steiger begann seine Laufbahn bei SAP und gründete anschließend die Solutive AG in Neulußheim, die innovative und zukunftsorientierte Lösungen und Beratung im IT-Umfeld anbietet. In seiner Freizeit ist der Familienvater unter anderem beim SV Altlußheim aktiv. Frank Ueltzhöffer ist Marketing Manager in einem mittelständischem IT-Unternehmen. Als Familienvater liegt im die Bildung am Herzen und er setzt sich für eine gerechte generationenübergreifende Familienpolitik ein.

Auf Platz 12 folgt Kim Schweikert, die aktuell eine Ausbildung als Erzieherin macht. Durch Praktika hat sie einen guten Einblick in den Alltag in den örtlichen Kinderbetreuungseinrichtungen. Des Weiteren ist sie Mitglied beim Kegelverein Altlußheim. Auf den Plätzen 13 und 14 folgen Ralf Kammerer und Thomas Möller. Ralf Kammerer (Diplom-Betriebswirt) arbeitet bei der SAP. Der passionierte Golfer verbringt seine Freizeit gerne auf dem Fahrrad. Daher schätzt er den hohen Freizeitwert und die zentrale Lage der Gemeinde. Thomas Möller (Rechtsanwalt) schließt die Kandidatenliste der CDU ab. Als Hauptgeschäftsführer eines Verbandes der Bauwirtschaft sind ihm die Anliegen der Gewerbetreibenden bestens bekannt. Er kann mit seinen Erfahrungen als Führungspersönlichkeit wichtige Impulse setzen.

« Aus dem Gemeinderat: Haushalt 2019 - CDU setzt Prioritäten Dreck-weg-Tag der Gemeinde. CDU räumt mit auf. »